Kleinspitz


Sind Sie auf der Suche nach einem Spitz Welpen, Spitz Mix, Spitz Deckrüden oder möchten Sie einem Spitz In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Spitz Anzeigen.

Der kleine Vertreter der Deutschen Spitze


Der Kleinspitz gehört zu den Deutschen Spitzen und damit zu den ältesten deutschen Hunderassen überhaupt.

Mit einer Schulterhöhe von 23 bis 29 cm ist er der zweitkleinste Vertreter der Spitze.

Seinen großen Verwandten steht er jedoch in Nichts nach.

Er ist ebenso wie sie robust, treu und ausgesprochen anhänglich. Und auch bei der Wachsamkeit ist der Kleinspitz ganz groß.

Einen deutlichen Unterschied gibt es aber doch: In jedem Kleinspitz steckt ein Entertainer. Auf zwei Beinen laufen, springen und lustige Tricks vollführen liegt in seiner Natur.

Hinzu kommt die Neigung zu den typischen gesundheitlichen Problemen kleiner Hunde. Zahnstein, Herzkrankheiten und Patella Luxationen treten bei ihm häufiger auf, als bei Mittel- oder Großspitz.

Der Kleinspitz im FCI Standard

Als erkannte Rasse ist der Kleinspitz im FCI Standard vertreten. Und laut diesem sollte er folgende Anforderungen erfüllen:

  • Schulterhöhe: 23 bis 29 cm
  • Gewicht: Passend zur Größe, etwa 3,5 bis 10 kg
  • Fell: Mittellang; seidiges Deckhaar, das leicht vom Körper absteht; dichte Unterwolle
  • Farbe: Weiß, orange, graugewölkt, braun, schwarz und andersfarbig
  • Kopf: Spitzkopf, der sich zur Nase hin verjüngt
  • Körper: Der gerade, kurzer Rücken und die tiefe Brust erzeugen eine ausgeglichene und kompakte Silhouette
  • Schwanz: Hoch angesetzte Rute, die sich über den Rücken rollt
  • Wesen: Aktiv und anhänglich; auf Menschen bezogen; wachsam und verbal, jedoch ohne jeglichen Jagdtrieb

Das Wesen des Kleinspitzes

Freundlich, gelehrig und intelligent ist der Kleinspitz ein leicht erziehbarer Begleithund (Siehe: Erziehung). Mit etwas Geduld und liebevoller Unterstützung lernt er schnell witzige Tricks und hilfreiche Kommandos. Denn er ist nicht nur schlau, sondern möchte seinen Menschen auch gefallen. Und am liebsten zu jeder Zeit bei ihnen sein. Fremden begegnet er allerdings misstrauisch.

Sein sonniges Gemüt und die Gewitztheit führten in der Vergangenheit dazu, dass der Kleinspitz häufig bei Auftritten im Zirkus gefeiert wurde. Daher muss seine Entertainer-Natur wohl nicht extra erwähnt werden.

Der kleine Vertreter der Deutschen Spitze kann aber nicht nur als Unterhalter punkten. Er verfügt über ein ausgezeichnetes Gehör und großen Beschützerinstinkt, weswegen er einen wunderbaren Wachhund abgibt. Nervös oder unausgeglichen ist er dabei aber nur, wenn er seine Freude an der Bewegung bei jedem Wetter nicht ausleben kann. Oder geistig nicht gefördert wird. Jagdinstinkt zeigt sich bei ihm übrigens gar nicht.

Das hartnäckige Vorurteil, Kleinspitze seien Kläffer, bewahrheitet sich ebenfalls nur bei fehlender Auslastung und Erziehung.

Tipp: Damit das Bellen nicht zu Problemen mit den Nachbarn führt, sollte es so früh und konsequent wie möglich korrigiert werden. Das gilt im Übrigen für die gesamte Erziehung.

Wie viel Pflegeaufwand benötigt der Kleinspitz?

Das dichte, mittellange Haarkleid scheint ständiges Kämmen zu erfordern. Tatsächlich ist das Fell des Kleinspitzes aber sehr pflegeleicht.

Im Normalfall reicht es aus, zweimal wöchentlich zur Bürste zu greifen. Bei Bedarf natürlich öfter.  Ein Schneiden ist gar nicht, Baden nur im absoluten Notfall notwendig. Mehr Tipps: Spitz Pflege

Ansonsten robust und widerstandsfähig, neigen Kleinspitze zu Herzkrankheiten. Da die Zahngesundheit hierbei eine Rolle spielen kann, sollte sie bei der Pflege miteinbezogen werden.

Sinnvoll sind eine wöchentliche Kontrolle auf Plaque und Entzündungen, sowie ein mindestens ebenso häufiges Zähneputzen. Viele Kleinspitze leiden vor allem im Alter unter starkem Zahnstein. Damit es erst gar nicht so weit kommt, ist sogar eine tägliche Zahnreinigung empfehlenswert. Mit etwas Übung und Gewöhnung beschränkt sich der Aufwand auf zwei Minuten.

Passe ich zu einem Kleinspitz?

Der Kleinspitz ist ein fröhlicher Begleithund, der trotz seiner geringen Größe recht sportlich ist. Und gern jederzeit und überall mit dabei sein möchte. Andauerndes Alleinsein, auch wenn andere Tiere im Haushalt leben, verträgt er nur schlecht.

Wer beruflich häufig unterwegs ist, freie Tage lieber auf der Couch als im Freien verbringt und auch ansonsten Gemütlichkeit dem Toben vorzieht, wird an dem Kleinspitz nur wenig Freude haben.

Denn langweilt sich dieser, weil er sich weder körperlich noch geistig gefördert und ausgelastet fühlt, kann er durch seine angeborene Wachsamkeit schnell zum Klischee des kleinen Kläffers werden.

Aktive Menschen jeden Alters, Familien – sogar mit kleinen Kindern – und selbst Anfänger können hingegen ideale Halter sein. Bekommt der Kleinspitz täglich ausreichend Bewegung, sei es durch Spaziergänge, Wanderungen oder Hundesport und Spiele, fühlt er sich auch in kleinen Stadtwohnungen ausgesprochen wohl.

Künftige Halter des freundlichen Vierbeiners sollten außerdem liebevolle Geduld mitbringen. Denn der Kleinspitz ist zwar einfach zu erziehen und gelehrig, verfügt jedoch ebenfalls über gewitzte Intelligenz. Die er nicht selten dazu einsetzt, um auf gerissene Art und Weise Grenzen zu überschreiten.

Tipp: Wer viel außer Haus, oft beschäftigt und dennoch in die Vertreter der Kleinspitze verliebt ist, sollte sicherstellen, dass der Vierbeiner ihn ständig begleiten kann. Durch seine kompakte Größe und das geringe Gewicht ist das – etwas Grunderziehung vorausgesetzt – in vielen Fällen problemlos möglich.

Die Anhänglichkeit des Kleinspitzes

Die außergewöhnliche Anhänglichkeit des kleinen Spitzes ist vielzitiert. Siehe: Spitz Charakter. Und kann gar nicht genug betont werden. Wo andere Hunde schon einmal stiften gehen oder lieber einer duftenden Fährte als ihrem Dosenöffner folgen, bleibt er verlässlich in Sichtweite. Das hat natürlich unbestreitbare Vorteile. Bedeutet aber auch, dass der Kleinspitz selbst unter kurzen Trennungen von seinen Menschen enorm leidet.

Wer sich dazu entscheidet einen dieser besonderen Vierbeiner zu adoptieren, sollte sich darüber und über die damit verbundenen Konsequenzen bewusst sein. Regelmäßig lange Arbeitszeiten können bereits problematisch sein.

Und Urlaube ohne Kleinspitz sind so kaum möglich. Deshalb machen Sie besser mit Ihrem Kleinspitz Urlaub! Es sei denn, als Betreuung stehen die immer gleichen Bezugspersonen zur Verfügung. Ein Zweithund und weitere Haustiere können die Zeiten der Trennung zumindest etwas erleichtern. Einen wirklichen Ersatz stellen sie für den Kleinspitz aber nicht dar.

Daher ist es auch keine gute Idee, den anhänglichen Vierbeiner ohne vorherige und allmähliche Gewöhnung in eine Hundepension zu geben. Durch einen solchen Aufenthalt könnten erst recht Trennungsängste entstehen.

 Welpe, Kleinspitz in Not oder Senior?

Wer einen Kleinspitz kaufen möchte, hat neben der Entscheidung zwischen Hündin und Rüde auch die Qual der Wahl bei Alter und Herkunft.
Soll beispielsweise nicht erst die Erziehung zur Stubenreinheit anstehen, passen erwachsene Kleinspitze deutlich besser. Zu einem ruhigeren Lebensstil hingegen Senioren. Diese finden sich ebenso wie Spitz Welpen sich nicht selten bei Züchtern.

Weitere Anlaufstellen sind Tierheime und Vereine, wie Kleinspitze in Not. Hier warten Kleinspitze, die aus schlechter Haltung gerettet wurden oder ihren Halter verloren haben. Oft kennen sie bereits einige Tricks, sind stubenrein und überaus dankbar für ein neues, liebevolles Zuhause.

Haben Sie einen Kleinspitz? Was macht den Kleinspitz aus? Erzählen Sie von ihrem Hund und hinterlassen Sie einen Kommentar!

6 thoughts on “Kleinspitz

  1. Hallo ja wir haben einen Kleine Spitz Hündin sie wird im August schon 14 Jahre jung . Was ich mal fragen wollte kommen diese Klein Spitze in die Wechseljahre ? oder bekommen sie Hormnonstörungen ? Und wie kann man das Behandeln lassen? Auch frag ich nach unsere Hündin hat etwas Mundgeruch habe auch schon mit meinem Tierarzt darüber gesprochen der ihr dann Tabletten mitgegeben hat die ich 10 Tage jeden morgen geben sollte und auch gemacht habe. Das half ihr ein wenig . Aber ich habe auch gehört normales Zahnpaster würde auch aushelfen wenn ich da jeden morgen ihre Zähne Putzen würde stimmt das ? Und wenn ja welches Zahnpaster ist für sie dann geeignet? Im großen ganze ist sie eine sehr liebe sie schmust sehr gerne ist anhänglich .Spielen will sie noch ganz selten aber ich denke das liegt an ihren 13 Jahren . So das war es mal fürs erste von ihr.

  2. Meine Kleinspitz Hündin ist gerade mal 6 Monate alt. Eine absolute Frohnatur und überhaupt kein Kläffer. Aber sie ist trotzdem sehr aufmerksam und wachsam. Ich bin sehr froh das ich sie habe. Es ist bereits mein 3.Spitz. Die anderen Beiden sind 15 bzw fast 17 Jahre alt geworden. Ich hoffe sehr das meine kleine Maus auch so alt wird.Ich finde es sehr traurig das man nur noch so selten Spitze sieht. Diese Rasse ist nicht überzüchtet und wirklich sehr schön.
    Karin

  3. Hallo
    Wir bekommen in 2 Wochen auch einen Kleinspitz Welpen,und wir freuen uns sehr darauf .Ich hoffe wirklich sehr das ich in der Erziehung alles richtig mache trotz Kinder gut sie sind alle schon alt genug 16,14,11 Jahre alt ich möchte halt nicht das sie es anders wie ich es mache und nicht Konsequent sind,da man das ja am Anfang es auch sein muss da mit er es Lernen tut.Auf jedenfall können wir die Zeit kaum erwarten.

    Mit Ganz Herzlichen Grüße Marina Frech

  4. Ja wir haben einen wunderbaren Kleinspitz , Mr. Higgins. Er ist 5 Jahre alt aber leider an der Erbkrankheit Black Skin Disease erkrankt, die diese Rasse besonders häufig befällt. Das Wesen bleibt unverändert, er ist fröhlich wie eh und je , hat aber nur noch an Kopf und Vorderbeinen Fell. Die Züchterin aus Biebesheim möchte ich also nicht empfehlen.
    Dr. Gabriele Bojunga

  5. Hallo zusammen,
    auch wir haben einen Kleinspitzrüden als Familienmitglied – zwischenzeitlich schon seit über 11 Jahren. Das Kläffen konnten wir ihm sehr gut abgewöhnen. Das war auch wichtig, weil wir in einem Mietshaus wohnen. Unser kleiner Frechdachs bleibt auch mal einen halben Tag alleine, ohne dass er Depressionen bekommt. Natürlich freut er sich dann um so mehr, wenn wir von der Arbeit nach Hause kommen.
    Ich kann auch bestätigen, dass so ein Kleinspitz Charakter hat ;). Wenn also ein absolut folgsamer Hund gewünscht wird, dann würde ich mir lieber noch eine andere Rasse anschauen. Es kann nämlich schon mal vorkommen, dass unser Liebling beim Rufen nur einen kurzen Blick über die Schulter wirft und sorglos weitertrottet :))
    Mit den Kunststückchen ist das aber so eine Sache: natürlich haben unsere Kids ihm den ein oder anderen Trick beigebracht und auf zwei Beinen stehen war für ihn überhaupt kein Problem. Vor etwa zwei Jahren hatte er aber zwei Bandscheibenvorfälle (vorne und hinten). Das war für ihn natürlich sehr schmerzhaft (und die OP auch sehr kostpielig). Im Rückblick würde ich meinen Kindern also nicht mehr gestatten, ihm z.B. ein Würstchen so hinzuhalten, dass er auf zwei Beinen stehen muss, weil das so “süß” aussieht.
    Wir haben unseren Welpen von Frau Kirsch in Grabenstätten verkauft bekommen (ja das muss man so sagen, denn Frau Kirsch sieht sich auch die künftigen Besitzer sehr genau an). Frau Kirsch hatte das richtige Gespür für uns und uns aus einem großen Wurf den Welpen ausgesucht, der ganz wunderbar zu uns gepasst hat. Dafür danken wir an dieser Stelle nochmal ganz herzlich.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.