Bist Du auf der Suche nach einem Spitz Welpen, Spitz Mix, Spitz Deckrüden oder möchtest Du einem Spitz In Not helfen? Hier gibt es Spitz Anzeigen.

Woran erkenne ich, dass mein Spitz altert?


Ein Hund wird nicht von heute auf morgen alt, sondern der Übergang zum Seniorenalter ist fließend und hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

Viele bemerken zunächst, dass die Schnauze des Hundes weiß wird oder grau, und sich auch im Rest des Fells mehr und mehr helle Haare finden lassen.

Der sonst so agile und fröhliche Spitz braucht im Alter vielleicht ab und zu eine kleine Extraeinladung zum Spielen oder Spazierengehen, denn er schläft nun häufiger und länger als sonst.

Seine allgemeine Leistungsfähigkeit nimmt mit den Jahren ab und er ist mitunter nicht mehr so anpassungsfähig wie früher.

Obwohl beim Spitz so gut wie keine rassetypischen Krankheiten vorkommen, können gewisse Körperfunktionen doch in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt sein. So lässt manchmal das Hörvermögen der Hunde nach oder die Sicht wird durch Katarakt und andere Augenleiden getrübt.

Genau wie bei den Menschen lässt auch der Spitz es im Alter gern etwas ruhiger angehen. Steife Gelenke und müde Knochen machen Bewegung ein wenig mühselig und die Gassirunden werden gemütlicher.

Selbst Blase und Darm machen manchmal im Alter etwas schlapp. Dies ist kein Grund zur Beunruhigung, sondern eine ganz normale Erscheinung bei einigen Hunden.

Im Tierfachgeschäft findest Du Windeln für den Hund oder Du gehst einfach ein wenig häufiger und dafür kürzer mit dem Spitz vor die Tür oder in den Garten.


Welche Lebenserwartung hat der Spitz?

Spitze Lebenserwartung Lebensdauer
Je nach Spitz Rasse ist die Lebenserwartung bzw. die Lebensdauer etwas unterschiedlich. In der Regel leben kleinere Hunde länger als größere Hunde.

Der Deutsche Spitz gilt als sehr robster Hund und ist wenig krankheitsanfälllig. Je nach Größe kann die Lebensspanne dieser Rasse ein wenig variieren, jedoch liegt ihre mögliche Lebenserwartung häufig über dem Durchschnitt anderer Hunderassen mit ähnlichem Schultermaß.
Den Deutschen Spitz unterteilt man in folgende Unterarten:

1. Zwergspitz
Ca. 20 cm Stockmaß / Lebenserwartung: etwa 12 Jahre

2. Kleinspitz
Ca. 25 cm Stockmaß / Lebenserwartung: etwa 16 Jahre

3. Mittelspitz
Ca. 35 cm Stockmaß / Lebenserwartung: etwa 12-14 Jahre

4. Großspitz
Ca. 40-50 cm Stockmaß / Lebenserwartung: etwa 12 Jahre

5. Wolfsspitz
Ca. 43-55 cm Stockmaß / Lebenserwartung: etwa 12-14 Jahre


Kann ich die Spitz Lebensdauer beeinflussen?

Viele Besitzer möchten ihren Vierbeiner natürlich so lange wie nur irgendwie möglich in ihrem Leben wissen. Darum stellen sich viele die Frage, ob sie die Lebenserwartung ihres Hundes positiv beeinflussen können.

Und in der Tat, Du als Halter kannst tatsächlich viel zu einem gesunden und langen Hundeleben beitragen.

Tipps für ein langes Spitz Leben: Bewegung

Lebensalter Spitz erhöhen
Mit viel Bewegung kannst Du das Lebensalter Deines Spitz erhöhen.

Wer rastet, der rostet. Dies gilt auch für den alternden Spitz. Denn auch wenn Dein Hund lieber im Körbchen liegt und schläft:

Ausreichend Bewegung ist wichtig für den Kreislauf und die Muskeln. Wer auch im Alter auf die Fitness seines Vierbeiners wert legt, schenkt ihm eine bessere Kondition und er kann mögliche Krankheiten besser durchstehen.

Allerdings lässt die körperliche Leistungsfähigkeit mit den Jahren durchaus nach, weshalb Du die Spaziergänge langsam umgestalten solltest. Drehe kleinere Runden und mäßige das Tempo.

Anstatt den Spitz zum Joggen mitzunehmen, könnt Ihr gemeinsam auf einer Wiese oder am Flussufer sitzen und eine Weile die Welt und die Menschen um Euch herum beobachten.

Neben der körperlichen Fitness sollte allerdings auch der Geist immer noch gefördert werden. Kleine Trainingseinheiten oder Suchspiele etc. sorgen für Abwechslung und vertreiben Trübsal und Langeweile.

Tipps für ein langes Spitz Leben: Ernährung

Die Verdauung wird träger, der Speichelfluss nimmt ab und die Zähne haben sich im Laufe des Hundelebens abgenutzt.

Viele Hunde finden es nun schwierig oder gar schmerzhaft, hartes Trockenfutter oder Kauknochen zu fressen. Passe das Futter entsprechend an oder arbeite gemeinsam mit einem Tierarzt einen Ernährungsplan für den Senior aus.

Lebenserwartung Spitz
Lebenserwartung Spitz: Wie alt der Spitz wird, kann man nicht vorhersagen. Eine richtige Ernährung und gutes Futter sind jedoch oft bestimmende Faktoren.

Es kann auch durchaus sinnvoll sein, die Futtermenge zu reduzieren und dafür häufiger am Tag zu füttern. Das belastet den Verdauungstrakt nicht unnötig und beugt Übergewicht vor, welches sich negativ auf Gelenke und Herz auswirken kann.

Leidet der alte Spitz jedoch unter mangelndem Appetit, so biete besonders hochwertiges und schmackhaftes Futter an, damit der Hund nicht zu dünn wird. Auch auf eine ausreichende Trinkwasserzufuhr sollte geachtet werden, um Nierenproblemen vorzubeugen.

Tipps für ein langes Spitz Leben: Der richtige Züchter

Spitz Lebenserwartung
Die Lebenserwartung Deines Spitz kann schon durch die Wahl eines seriösen Züchters erheblich beeinflusst werden.

Um von vorneherein dem Spitz die bestmögliche Chance zu geben ein schönes Alter zu erreichen, solltest Du bei der Auswahl des Züchters besonders kritisch vorgehen.

Es bringt nichts, bei der Anschaffung ein paar Euro zu sparen, wenn man diese dafür später vielfach in teure Tierarztrechnungen investieren muss.

Ein guter Züchter (anders als Welpen-Vermehrer) legen besonderes Augenmerk auf gesunde Tiere und lassen ihre Hunde regelmäßig kontrollieren und medizinisch versorgen.

Die Gesundheit Deines Spitzwelpen sollte Dir eine größere Kaufsumme also durchaus wert sein.

Tipps für ein langes Spitz Leben: Familienanschluss und das Hundezuhause

Viele Hunde können mit Veränderungen plötzlich nicht mehr so gut umgehen, da ihre Anpassungsfähigkeit nachlässt. Gehe darum behutsam vor, wenn sich etwas im Haushalt ändert, und sorge soweit möglich für eine feste Routine im Tagesablauf. Dies sorgt für eine gewisse Sicherheit.

Falls Dein Spitz schlechter hört oder sieht, kann er durchaus schreckhafter werden als früher, weshalb Du Dich bemerkbar machen solltest, ehe Du ihn anfasst oder gar hochheben möchtest.

Viel Liebe und Zuneigung sind auch Faktoren für eine lange Spitz Lebensdauer.
Viel Liebe und Zuneigung sind auch Faktoren für eine lange Spitz Lebensdauer.

Ein weiteres Hindernis sind Treppen im Haus. Sorge dafür, dass die Stufen rutschfest sind oder mit entsprechenden Gittern abgesichert. Auch Fliesen bereiten manchmal Probleme, da sie für die behaarten Pfoten recht schlüpfrig sind. Um Verletzungen zu vermeiden, kannst Du Teppiche und Läufer mit rutschfester Unterlage auslegen.

Der alte Hund möchte zudem durchaus noch am Familienleben teilhaben und sollte darum einen kuscheligen Platz ganz nah bei seinem Rudel haben. Außerdem sind auch tierische Sozialkontakte immer noch wichtig für das Wohlbefinden des Vierbeiners.

Um auch hier Verletzungen auszuschließen, lass Deinen Hund nur mit sozial verträglichen Artgenossen spielen, die er bereits kennt.

Tipps für ein langes Spitz Leben: Medizinische Kontrolluntersuchungen

Von den Impfungen vielleicht einmal abgesehen, bringen die meisten Halter ihren Hund erst in eine Tierarztpraxis, wenn es dem Vierbeiner schlecht geht.

Dabei könnten jährliche Vorsorgeuntersuchungen so viel zu einem gesunden und langen Hundeleben beitragen. Anders als der Laie zu Hause, kann der Tiermediziner nämlich am besten beurteilen, ob bereits erste Krankheitsanzeichen oder Alterserscheinungen aufgetreten sind.

Und je eher diese entdeckt werden, umso effektiver kann ihnen entgegengewirkt werden. Heilungschancen sind beispielsweise selbst bei vielen Krebsarten viel höher, wenn eine rechtzeitige Diagnose gestellt wurde.

Und selbst vermeintlich kleinere gesundheitliche Probleme wie Zahnstein können schwerwiegende Konsequenzen haben, wie Herz- und Lebererkrankungen. Verknüpfe darum den nächsten Impftermin doch einfach mit einem allgemeinen Gesundheitscheck und sprich Sie den Tierarzt auch auf die Vorteile einer Kastration Deines Hundes an. Studien haben ergeben, dass kastrierte Tiere bis zu 2 Jahre länger leben, als ihre unbehandelten Artgenossen.


Wie ist die Lebenserwartung des Spitz im Vergleich mit anderen Rassen?

Normalerweise leben kleine Hunderassen deutlich länger, als ihre großen und schweren Artgenossen. Das dem nicht immer so ist, sieht man bei der möglichen Lebensspanne der unterschiedlichen Spitze (siehe oben).

So hat der nur ca. 2 kg wiegende Zwergspitz ein zu erwartendes Alter von ca. 12 Jahren, der Kleinspitz bringt es hingegen mit 4 zusätzlichen Jahren auf eine stolze Lebenserwartung von bis zu 16 Jahren.

Dennoch sind alle Spitzarten zähe Hunde und liegen oftmals über dem Durchschnitt anderer Hunderassen, was ihre Lebenszeit betrifft.

Chihuahua Lebenserwartung
Der Chihuahua gehört zu den Hunden mit der längsten Lebenserwartung.

Chihuahua: 15-18 Jahre
Foxterrier: 13-15 Jahre
Cairn Terrier: 12-15 Jahre
Whippet: 12-15 Jahre
Mittelspitz: 12-14 Jahre
Lhasa Apso: 12-14 Jahre
Collie: 12-14 Jahre
Labrador Retriever: 12-13 Jahre
Golden Retriever: 10-12 Jahre
Airedale Terrier: 10-12 Jahre
Gordon Setter: 10-12 Jahre
Bullmastiff: 8-10 Jahre


 

Der Spitz geht über die Regenbogenbrücke – Mein Spitz stirbt – Abschied nehmen

Mein Spitz stirbt und geht über die Regenbogenbrücke
Mein Spitz stirbt und geht über die Regenbogenbrücke

Ein Tag, vor dem es jedem Hundebesitzer graut:

Der geliebte Vierbeiner stirbt.

Niemand möchte sich gerne mit dem Thema Tod befassen, allerdings kann eine Vorstellung davon zu haben, was nach dem Tod des Spitz geschehen soll, eine gute Vorbereitung sein und in der schweren Stunde helfen eine klare Entscheidung zu treffen.

Du musst dabei nicht alles bis ins kleinste Detail planen, jedoch können einige Informationen durchaus nützlich sein und Dich dabei unterstützen, eine für Dich und den Hund würdevolle Lösung zu finden.


Mein Spitz muss eingeschläfert werden

Wer seinen Spitz eines Morgens tot im Körbchen findet, hat großes Glück. Nur wenigen Besitzern ist es vergönnt, dass die Natur ihnen die schwierige Entscheidung abnimmt, wann es für den Vierbeiner Zeit ist zu gehen.

Den Spitz beim Tierarzt einschläfern lassen
Den Spitz beim Tierarzt einschläfern lassen

Die überwiegende Mehrheit der Hundehalter muss sich hingegen früher oder später mit dem Thema Tod und Euthanasie auseinandersetzen und selbst entscheiden, wann der richtige Augenblick gekommen ist.

Oftmals ist dies der Fall, wenn eine Krankheit unheilbar ist, nur noch Leid verursacht und der Hund sich quält, oder die Lebensqualität auf andere Weise enorm beeinträchtigt ist.

Wenn Dein Spitz in einer Tierarztpraxis eingeschläfert wird, solltest Du einige Vorbereitungen treffen, um den Abschied erträglicher zu machen und vorbereitet zu sein:

  • Informiere Dich im Vorfeld über die Vorgänge bei der Euthanasie und frage den Tierarzt bei Unklarheiten. So hast Du während des Eingriffs weniger Ängste und verstehst, was gerade vor sich geht.
  • Überlege, was mit dem Spitz nach seinem Tode geschehen soll. Du kannst einen Tierbestatter um Rat fragen oder lies etwas über die verschiedenen Optionen weiter unten.
  • Vereinbare einen Termin außerhalb der Sprechzeiten oder frage nach einem separaten Raum für die Euthanasie, wo Dir mehr Zeit zum Abschiednehmen gegeben wird.
  • Lass Dich von jemandem begleiten, wenn der Abschied allzu schwer fällt und Du eine Schulter zum Anlehnen brauchst.
  • Nimm eine Decke mit, in die der Hund nach dem Einschläfern gewickelt werden kann.
  • Es kann hilfreich sein, sich den Tag freizunehmen, um sich ganz der Trauer und dem Verlust hinzugeben.

Kann der Tierarzt den Hund auch zu Hause einschläfern?

Wer möchte, kann den Spitz auch in den eigenen vier Wänden einschläfern lassen. So muss der Vierbeiner nicht den stressigen Weg in die kalte und sterile Praxis antreten, sondern kann ganz entspannt zu Hause auf den Tierarzt warten.

In seiner vertrauten Umgebung fühlt der Spitz sich wohl und geborgen und wird weniger Ängste haben, als auf dem Behandlungstisch der Tierarztpraxis. Auch Herrchen oder Frauchen hilft es, daheim Abschied zu nehmen.

Tränen und Trauer werden zugelassen und nach dem Einschläfern hat die Familie alle Zeit der Welt um Lebewohl zu sagen und Loszulassen.


Wie können Kinder vom Spitz Abschied nehmen?

Kinder und Jugendliche trauern oft besonders intensiv um das geliebte Haustier. Der Hund wird oft als weiteres Familienmitglied angesehen, ist bester Freund und Vertrauter. Häufig ist der Tod des Vierbeiners sogar die erste Erfahrung mit Verlust und Trauer überhaupt.

Wie Du mit dieser emotionalen Situation umgehst, ist nicht zuletzt vom Alter und Reifegrad Deines Kindes abhängig. Am besten, Du bereitest das Gespräch ausreichend vor, bleibst ehrlich und tust den Verlust keinesfalls mit den Worten „Es war ja nur ein Hund“ ab.

Widerstehe außerdem der Versuchung, den Spitz durch einen ähnlich aussehenden Hund zu ersetzen. Kinder könnten es Dir sehr übel nehmen. Falls nach einiger Zeit allerdings der Wunsch nach einem neuen Haustier aufkommt, könnt Ihr dies in Ruhe diskutieren.

Die Trauer ist vor allem bei Kindern sehr groß wenn der Hund stirbt
Die Trauer ist vor allem bei Kindern sehr groß wenn der Hund stirbt

Folgendes kann Kindern helfen, den Tod zu verstehen und von dem Spitz Abschied zu nehmen:

  • Erkläre, warum der Hund sterben musste. Vielleicht war er lange schon krank oder bereits sehr alt.
  • Erlaube den Kindern, den Spitz nach dem Einschläfern noch einmal zu sehen. Ältere Kinder äußern vielleicht sogar den Wunsch, den Hund mit in die Tierarztpraxis zu begleiten.
  • Beerdigt den Spitz gemeinsam. Ihr könnt zusammen Grabschmuck basteln, Blumen pflanzen oder lass die Kinder als Grabbeigabe ein Bild malen oder einen Brief schreiben.
  • Stellt als Andenken ein Bild des Hundes auf und zündet davor eine Kerze an, wenn Ihr möchtet.

Was passiert mit meinem Spitz, nachdem er gestorben ist?

Heutzutage stehen Dir eine Reihe von Optionen zur Auswahl, was nach dem Tod des geliebten Vierbeiners mit diesem geschehen soll.

Es macht also Sinn, sich frühzeitig mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Besonders, wenn der Spitz bereits in die Jahre gekommen ist oder an einer Krankheit leidet.

So hast Du im Fall der Fälle eine Sorge weniger und bist vorbereitet.

Verbleib in der Tierarztpraxis

Wer den Spitz nicht mit nach Hause nehmen kann oder möchte, darf ihn nach dem Einschläfern in der Tierarztpraxis belassen. Dort wird er zunächst in einem Kühlraum aufbewahrt, bis er zusammen mit anderen verstorbenen Haustieren von der Tierkörperbeseitigung abgeholt und eingeäschert wird.

Dies ist aus Seuchenschutzgründen vorgeschrieben. Manchmal werden die Überreste der Haustiere jedoch auch weiterverwertet und zu Produkten wie Tiermehl oder Schmierseife verarbeitet.

Beerdigung des Spitz im heimischen Garten

Meinen Spitz im eigenen Garten vergraben. Worauf muss ich achten?
Meinen Spitz im eigenen Garten vergraben. Worauf muss ich achten?

Prinzipiell ist es möglich, Hund im eigenen Garten zu beerdigen. Dies hat den Vorteil, dass Du einen Platz zum Trauern ganz in der Nähe hast und diesen individuell gestalten kannst. Es müssen jedoch einige Vorschriften beachtet werden, wenn Du den verstorbenen Spitz auf Deinem Grundstück beisetzen möchtest:

  • Es muss sich bei dem Grundstück oder Garten um Deinen Privatbesitz handeln.
  • Der Spitz darf nicht an einer meldepflichtigen Krankheit verstorben sein.
  • Beerdige den Hund in einem Material, das leicht verrottet, wie einen Pappsarg oder ein Baumwolllaken.
  • Hebe das Grab großzügig aus. Der Hund muss anschließend mit mindestens 50 cm Erde bedeckt werden.
  • Begrabe den Hund nicht zu nah an der Grundstücksgrenze. Es gelten nämlich Mindestabstände zu öffentlichen Wegen und Nachbargrundstücken.
  • Stelle vor der Bestattung sicher, dass Dein Garten nicht in einem Wasserschutzgebiet liegt.

Je nach Bundesland gelten weitere oder abweichende Vorschriften, die Du beim Veterinäramt erfragen kannst. Oft hilft Dir auch das Team der Tierarztpraxis in solchen Fällen weiter.

Tierfriedhof – Die letzte Ruhestätte für den geliebten Spitz

Auch das Grab auf einem Tierfriedhof lässt sich ganz nach Deinen persönlichen Vorlieben gestalten.

Du kannst dabei zunächst wählen zwischen einem Urnengrab oder der klassischen Beisetzung im Tiersarg.

Beim Tierbestatter findest Du zudem zahlreiche Möglichkeiten, das Grab anschließend zu schmücken. Ob Grabstein mit Bild, Kränze, Laternen und Lichter, Figuren oder Blumen: Hauptsache es gefällt Dir und tröstet Dich etwas über den Verlust hinweg.
Falls Du eine Beerdigung auf einem Tierfriedhof in Erwägung ziehst, kannst Du Dich dort direkt vor Ort erkundigen oder ziehst einen Tierbestatter hinzu, der Dir Formalitäten und andere Arbeiten abnimmt.

Den Spitz auf dem Tierfriedhof begraben.
Den Spitz auf dem Tierfriedhof begraben.

Einäscherung des Hundes – Eine Urne für meinen Spitz

Wer sich für eine Einzelkremierung seines Hundes entscheidet, hat hinterher verschiedene Optionen, was mit der Asche geschehen soll. Wer mag, kann die Überreste des Spitz an einem schönen Ort verstreuen, zum Beispiel an einer Stelle, wo täglich gassigegangen wurde.

Natürlich darf die Asche auch im eigenen Garten vergraben werden oder Du kannst die Urne zu Hause aufstellen und Dich später entscheiden. Viele wählen dabei mittlerweile die Option der Aufbewahrung zu Hause.

Spitz in Urne aufbewahren
Spitz in Urne aufbewahren

So ist ein Teil des Vierbeiners immer noch in der Nähe. Dabei gibt es viele schöne Urnen, die auf den ersten Blick gar nicht als solche zu erkennen sind. Es gibt sie in bunten und warmen Farben, getarnt in Tierform oder als Bilderrahmen, welcher auf der Rückseite mit der Asche befüllt werden kann.

Diese stillen Ruheplätze fügen sich dezent in Deine Dekoration ein und offenbaren ihren Sinn und Zweck nur Eingeweihten.


Schiefer Gedenktafel, Gedenkstein mit Gravur

Spitz Gedenktafel
Mehr Infos auf Amazon.de
  • Wunderschöne Erinnerung an Deinen Spitz!
  • Nach der Bestellung bekommt man ein Formular zur Eintragung der Daten zugeschickt.
  • Sehr gute Qualität und eine Erinnerung für die Ewigkeit
  • deutliche, klare Schrift und auch das Foto kommt gut heraus.
  • Wetterfest
  • Trotz Einzelanfertigung günstiger Preis und schnelle Lieferung
  • Material: Naturschiefer ca. 30 x 20 cm
Mehr Infos auf Amazon.de

 

Aus dem Spitz wird ein Baum

Mit der Bio-Urne wird die Asche zusammen mit Baum-Samen in einer kompostierbaren Urne vergraben. http://urnabios.com/
Mit der Bio-Urne wird die Asche zusammen mit Baum-Samen in einer kompostierbaren Urne vergraben. http://urnabios.com/

Die Asche Deines Hundes dient als Nährstoff für einen wunderschönen Baum.

Wie das geht? Mit den Urnen von urnabios.

Du erhälst im Onlineshop der Firma eine biologisch abbaubare Urne, welche neben den sterblichen kremierten Überresten Deines Spitz auch einen Baumsamen nach Wahl enthalten wird.

Wird die Urne beigesetzt und beginnt zu zerfallen, gewinnt der Samen aus dem Erdreich und der Asche des Hundes wichtige Nährstoffe und beginnt so zu keimen und zu wachsen.

Aus dem zarten Keimling wird schließlich ein junger Baum, der über die Jahre hinweg immer stärker und größer wird. So hast Du auch viele Jahre später immer noch eine schöne und bleibende Erinnerung an den Spitz. Infos: Urnabios

Andenken an den geliebten Spitz

Nach dem Ableben des Hundes hast Du neben der eigentlichen Bestattung auch noch andere Möglichkeiten, dem Vierbeiner zu gedenken und ihm immer noch ein kleines Stückchen nahe zu sein.

Aschemedaillon oder Schlüsselanhänger:
Wurde der Spitz eingeäschert, so lassen sich spezielle Schmuckstücke (Medaillons, Anhänger in verschiedenen Formen usw.) oder ein Schlüsselanhänger mit einem kleinen Teil der Asche befüllen und anschließend versiegeln. So trägst Du Deinen Vierbeiner immer nahe bei Dir. Frage einen Tierbestatter nach solchen Gedenkanhängern.

Schmuck aus Tierhaar:
Dazu wird etwas Haar des Spitzes mit der Schermaschine entfernt und anschließend zu einzigartigen Schmuckstücken weiterverarbeitet. Anhänger, Armbänder oder Ketten sind beispielsweise möglich.

Tierdiamant:
Aus der Asche des Hundes wird ein individueller Diamant gefertigt. Dieser Prozess dauert mehrere Wochen bis Monate, das Andenken ist jedoch für die Ewigkeit. Verleihe dem Rohdiamant einen Schliff Deiner Wahl und trage ihn anschließend eingelassen in ein Schmuckstück, wie etwa einen Ring. Auch aus Hundehaaren lässt sich ein Diamant künstlich herstellen. Das Verfahren für einen Tierdiamant ist aufwendig und kostspielig.

Pfotenabdruck:
Nachdem der Spitz gestorben ist, wird sein Pfotenabdruck in Ton oder einer anderen Modelliermasse verewigt. Das Material wird hinterher im Ofen gebrannt und so haltbar gemacht. Wer möchte, kann auch den Namen des Hundes auf dem Abdruck eingravieren lassen. Eine schöne und individuelle Erinnerung an den geliebten Vierbeiner. Denkbar wäre auch ein Pfotenabdruck mittels Farbe oder eines Stempelkissens. Selbstverständlich ist ein solches Andenken auch bereits zu Lebzeiten des Hundes denkbar.

Wie alt ist Dein Spitz (geworden)? Was tust Du damit Dein Spitz ein mögliches hohes Lebensalter erreicht? Bitte hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Menü schließen